Die Coronaimpfung startet: Wie kann ich mich impfen lassen?

Liebe Patientinnen und Patienten,

die Coronaimpfung im Landkreis Weilheim-Schongau wird im Krankenhaus Peißenberg, Hauptstraße 55-57, 82380 Peißenberg durchgeführt. Im Moment (Stand 17.01.21) können sich nur Personen der Priorisierungsstufe 1 impfen lassen, hierfür müssen Sie sich ab sofort telefonisch oder im Internet im Krankenhaus Peißenberg anmelden, Tel.: 08803/4929700 oder über Homepage: https://impfzentren.bayern/ (für Ü80- Jährige), dann werden Sie Anfang nächster Woche vom Landratsamt angeschrieben. Bei den geringen Impfdosen ist leider Geduld gefragt.

Zur Priorisierungsstufe 1 zählen:

Senioren ab 80 Jahren, Alten- und Pflegeheimbewohner und bestimmtes Personal mit sehr hohem Ansteckungsrisiko in medizinischen Einrichtungen und Altenheimen sollen zuerst geimpft werden

Nach ca. 1-2 Monaten folgen die Impfungen der Priorisierungsstufe 2. Wann und wie genau das geschieht, erfahren Sie hier auf der Homepage, sobald bekannt.

Zur zweiten Stufe mit hoher Priorität zählen der Impfverordnung zufolge unter anderem alle Menschen ab 70 Jahren sowie Menschen mit einem sehr hohen oder hohen Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf (beispielsweise Menschen mit Demenz oder einer geistigen Behinderung sowie Patienten nach Organtransplantationen) Hierfür können Sie ein Attest in unserer Arztpraxis erhalten. Auch Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit hohem oder erhöhtem Ansteckungsrisiko arbeiten ‒ insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem unmittelbaren Patientenkontakt ‒ werden in dieser Kategorie genannt. 

Als nächstes folgen die Personen der Priorisierungsstufe 3. Wann und wie genau das geschieht, erfahren Sie hier auf der Homepage, sobald bekannt.

Die dritte Stufe umfasst alle Menschen ab 60 Jahren oder mit erhöhtem Risiko für einen schweren oder tödlichen Krankheitsverlauf aufgrund von Vorerkrankungen. Hierfür können Sie ein Attest in unserer Arztpraxis erhalten. Auch Personen in besonders relevanten Positionen in staatlichen Einrichtungen, wie etwa bei der Feuerwehr oder Polizei, sollen dann eine Impfung erhalten. Personen, die in medizinischer Einrichtungen mit niedrigem Expositionsrisiko tätig sind, beispielsweise in Laboren, und Personal, dass keine Patienten mit Verdacht auf Infektionskrankheiten betreut, zählen ebenfalls zu dieser Kategorie. 

Alle anderen Personen gehören laut Impfverordnung zur Priorisierungsstufe 4 und können sich nach der Stufe 3 impfen lassen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung, 

Ihr Dr. Thomas Zybill

Top informiert

Hausarzt Patienten Magazin
Die aktuelle Ausgabe finden Sie in unserem Wartezimmer

Kontakt

Praxis
Dr. med. Thomas Zybill

Angermoosstr. 2
86971 Peiting

Tel +49 8861 6416
info@praxis-dr-zybill.de

Mitglied

im Bayerischen Hausärzteverband

bhaev logo